Sinnliche Erfahrungen

Sicher sind viele von Euch auch schon am 'güetzele' resp. Plätzchen backen. Ich beginne die Weihnachtsguetzlibäckerei immer mit Mailänderli.
















Das habe ich kürzlich in einem kleinen, sehr schönen Advents- und Weihnachtsbüchlein gefunden!


Sinnliche Erfahrungen

Rein in die gute Stube und mit Gefühl Teig kneten: Backen ist eines der sinnlichsten Adventsrituale überhaupt. Schon das Knetes des Stollen- oder Plätzchenteiges streichelt die Seele. Durch das rhytmische Kneten können die Gedanken (ähnlich wie bei einer Meditation) schweifen und zur Ruhe kommen.
Zusätzlich verleihen Vanille- und Zimtaromen sinnliche Reize. Geniessen Sie den Moment ganz bewusst, ohne sich von Telefon oder Radio ablenken zu lassen.




Kommentare:

  1. Oh wie schön, ich habe heute auch angefangen...Knusperkekse und Haferkekse mit Schokolade!
    Liebe Grüße zum 2. Advent,
    Markus

    AntwortenLöschen
  2. Angefangen ... bin schon fasr ferig ;o)

    Lg kerstin

    AntwortenLöschen
  3. oh, die sehen köstlich aus. Ja, die mag ich auch sehr gern. Viele Grüße aus Bremen.
    LG
    Sabine

    AntwortenLöschen